Home

Über mich

Mein Zuhause

Mein Beruf

Hobbies

Meine Familie

Fotoalbum

NAK

Urlaub

Links

Sammelsurium

Impressum

 
Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.
Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.
  (Albert Schweitzer)   Ich könnte es mir jetzt einfach machen und schreiben, dass meine Urgroßeltern, meine Großeltern und meine Eltern neuapostolisch waren bzw. sind, so dass ich eben auch Mitglied der Neuapostolischen Kirche K.d.ö.R. (kurz: NAK) und daher neuapostolisch bin.
In den ersten Jahren meiner Kinder- und Jugendzeit war das sicher so – ich bin eben mitgegangen.   Daran hat sich am Tag der Konfirmation wenig geändert: zwar war ich nun nach dem Gesetz religionsmündig und hätte tun bzw. glauben können, was ich will.
Ich habe es mir zunächst einfach gemacht und „weiter geglaubt“. Ich habe dann aber erkannt, dass es mir persönlich wenig nützt, nur eine Tradition zu pflegen und mich mit meinem Glauben auseinander gesetzt.   Heute stehe ich voller Bewunderung vor dem, was GOTT und Jesus Christus für mich getan haben und noch tun wollen.  
GOTT will, dass allen Menschen geholfen wird – uneingeschränkt.
  Ich habe mit Jesus Christus einen Maßstab, an dem ich mich messen kann – ganz allein, denn ich brauche mich darin vor keinem Menschen verantworten.
Jesus Christus zeigte mir in seinem Leben auf dieser Erde, wie man etwas anders machen kann und: er hat mir eine schöne Zukunft versprochen, für die es sich zu leben lohnt:  
''Ich will wiederkommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin.‘‘
  Damit bin ich kein Stück besser als jemand anderes - aber ich bin oft besser dran, weil ich nie alleine bin.   Vieles von dem, was in einer christlichen Kirchengemeinde getan wird, gibt es natürlich auch in anderen Gruppen - ohne Christsein, ohne GOTT. Da taucht dann immer die Frage auf: ist Christsein und Kirchengemeinde überhaupt noch etwas Besonderes?
Für mich schon: ich kann das, was mich belastet und was mich freut mit anderen teilen: Anteil nehmen und Anteil geben!
Und wenn da doch mal etwas ist, was ich keinem Menschen, noch nicht einmal meiner Frau sagen möchte oder kann - GOTT hört mir immer zu!   Wenn ich mir vor Augen führe, was ich schaffen kann und schaffen sollte, so ist doch noch vieles auf der Strecke geblieben und mit Fragezeichen versehen. Trotzdem, oder gerade deshalb will ich mit GOTT leben und weiter Christ sein, denn GOTT hat unendlich viel Geduld mit uns.   Merkt ihr was? Es ist so unendlich schwierig über etwas zu schreiben, was man eigentlich nur selber, ganz allein, erleben und erfahren kann.   Einer meiner liebsten christlichen Sinnsprüche lautet:  
Halte dich fest an GOTT.
Mache es wie der Vogel,
der nicht aufhört zu singen,
auch wenn der Ast bricht.
Denn er weiß,
dass er Flügel hat.   (Johannes Bosco)  
  Ich kann nur jedem wünschen, diese Erfahrung zu machen, und ich weiß, dass dies wirklich für jeden möglich ist.   Zunächst lade ich dich virtuell zu einem Besuch meiner Kirchengemeinde Hamburg-Lurup ein.
Mit Sicherheit gibt es an deinem Heimatort auch eine neuapostolische Kirchengemeinde.   Nähere Informationen zur viertgrößten christlichen Glaubensgemeinschaft in Deutschland erhaltet ihr unter
NAK Deutschland und unter NAK Norddeutschland